Europäischer Forschungsrat ERC vergibt 2.5 Mio Euro Advanced Grant an Anton Zensus

Teile diesen Post

Share on email
Share on linkedin
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on print

Manche Galaxien schleudern super-energetische, gebündelte Plasmajets ins All. Und alle scheinen aus Schwarzen Löchern zu stammen. Wie hängt das zusammen? Meine Vermutung: diese Schwarzen Löcher haben ein Magnetfeld und rotieren. Dadurch schleudern sie elektrisch geladene Teilchen nach außen. Überprüfen kann man das nur, indem man nachschaut. Unser Konzept: Mit der Bildschärfe des VLBI Magnetfelder in der Umgebung von Schwarzen Löchern bestimmen, und zwar durch Beobachtung von polarisierten Radiowellen, d.h. Wellen, die in einer bestimmten Richtung schwingen.

Diese Idee haben wir letztes Jahr einer Expertenjury des European Research Council vorgestellt. Die war offensichtlich beeindruckt und will sich an unserem Projekt nun mit 2,5 Millionen Euro beteiligen. Ein großer Erfolg für meine Gruppe am MPI für Radioastronomie.

https://lnkd.in/eWRATWb


(Foto Silvia Steinbach)

#ERCAdG#blackhole